Wärmeverluste meiden und gratis Sonnenenergie nutzen

Durch ein perkekt abgestimmtes Zusammenspiel von Wärmegewinn, Wärmerückgewinnung und Vermeidung von Wärmeverlusten sowie darauf abgestimmtem technischen Equipment erreichen Sie den höchsten Energiestandard. Ein separates Heizsystem wird durch die Optimierung dieser Prinzipien meist überflüssig.
Im Vergleich zum Niedrigenergie Haus benötigt ein Passivhaus 80 % weniger Heizenergie, im Vergleich zu einem konventionellen Gebäude gar über 90 %. Umgerechnet in Heizöl kommt ein Passivhaus mit als 1,5 l pro Quadratmeter aus. Die erforderliche geringe Restwärme an den verbleibenden 20 bis 30 Heiztagen liefert eine kleine Wärmepumpe in der Leistungsstärke eines Kühlschranks, oder ein Holzofen.

Mit Ihrer Wahl für ein Zenz Holzbau Passivhaus bewegen Sie sich auf höchstem Niveau. Alle Standards der  ökologischen Nachhaltigkeit und Wohngesundheit durch eine konstante Raumtemperatur und Frischluftzufuhr werden erfüllt.

Facebooktwitterlinkedin

Hier brauchts Know-how

Intensive Mitarbeiterschulungen und Passivhausseminare sichern die Passivhaus taugliche Qualität der Details und Ausführungen. Die Techniker von Zenz Holzbau entwickeln alle relevanten Details, die für Ihr Passivhaus notwendig sind (Wärmebrückenfreiheit, Luftdichtheit, usw.). Zur Berechnung dient das PHPP 2004 (Passivhaus Projektierungs-Paket) nach Dr. Feist vom Passivhaus Institut Darmstadt. Die Berechnung des Passivhaus Nachweises wird mit dem selben Instrument durchgeführt. Die Mitarbeiter von Zenz-Holzbau sind für weitere Informationen und Beratungsgespräche gerne für Sie da.

Facebooktwitterlinkedin